Yoga und Gelassenheit

Meditation

 

Ruhe - in die Stille gehen - die Gedanken beobachten, ohne sie zu bewerten - das ist etwas ganz Großartiges.

  

Empirische Forschungen zeigen, dass Meditation die beste Prävention und sogar Behandlungsmethode bei Burn-out und Depressionen ist. Sie hilft bei chronischem Schmerzsyndrom und anderen Krankheiten.

 

Schon 3-5 Min. täglich im meditativen Zustand führen zu Stressabbau - die Atmung vertieft sich, Muskelverspannungen und geistige Verwicklungen reduzieren sich. 

 

In meinen Kursen in Düsseldorf und Umgebung nutze ich das breite Repertoire unterschiedlicher Werkzeuge für meist angeleitete Meditationen. Ich arbeite mit Visualisierungen auch im Bereich Mentaltraining sowie Energielenkung und Achtsamkeitsmeditation, Metta-Meditation und Techniken, angelehnt an MBSR (Achtsamkeitsbasierede Stressreduktion nach Jon Kabat-Zinn). Zudem biete ich an: dynamische Meditation, z.B. Mantra-, Geh-Meditation und Meditationstechniken aus dem Kundalini-Yoga.

 

Meditation ist wie Nahrung für das Glück. ~Thich Nhat Hanh~

 

Je nach Bedarf und Gruppierung werden einzelnen Themen vertieft und die jeweils passende Technik vorgestellt und gemeinsam praktiziert. Deine Achtsamkeit und Konzentration wird durch regelmäßige Meditation geschult, und schenkt dir ein Gefühl von Gelassenheit und Lebensfreude.

 

 

 

Entspannung

 

Einfach mal nichts tun! Wie schön ist das denn?

 

Kennst Du das auch? Die Konzentration und die Lust lassen nach, die Aufgaben werden zur Belastung und jede Kleinigkeit bringt uns direkt aus der Ruhe.

 

Mit Hilfe von verschiedenen Entspannungs-

techniken erlangst Du die Möglichkeit zur inneren Stille. Körper und Geist haben Zeit zum Regenerieren.

 

Der ständig steigende Leistungsdruck und zusätzliche Belastung im privaten Leben nehmen immerfort zu. Deshalb ist es essentiell, einen Weg zu finden, um mit Stress anders, als vielleicht gewohnt, umzugehen. Regelmäßiges Üben wird Ruhe und Gelassenheit in Dein Leben bringen. 

Ich gebe Dir unterschiedliche Techniken und Lockerungsübungen mit auf den Weg, um den Körper in die Entspannung zu bringe. Mit der Zeit wird es Dir mehr und mehr gelingen, ganz loszulassen. Das Spektrum an Entspannungsmethoden reicht von der Progressiven Muskel Relaxation PMR nach Jacobsen bis zum Autogenen Training, über den Body Scan bis hin zu Fantasiereisen. Jede Entspannungseinheit, möge sie auch noch so kurz sein, bringt Wohlbefinden auf allen Ebenen. 

 

Die Techniken kannst Du auch im Alltag für Dich anwenden - Du wirst einen direkten Effekt spüren. Tiefenentspannung wirkt, das ist wissenschaftlich belegt, nachhaltiger als Schlaf! Über die bewusste Entspannung und das achtsame Erspüren des inneren Raumes bauen Körper und Geist Stress ab. Überbelastung ist eines der häufigsten Hindernisse auf dem Weg der Gesundheit. Negativ erlebter Stress kann zu Krankheit und Unzufriedenheit führen.

 

Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens. ~John Steinbeck~

 

Als Aroma-Beraterin kann ich Dir zusätzlich gerne den richtigen Duft für zuhause empfehlen, damit Du schneller wieder zu Kräften kommen. Die Aromatherapie bringt Aktivität und Aufmerksamkeit und bestäubt Dein Leben - ein Balsam für alle Sinne.

 

Ob Kurse in Unternehmen (Düsseldorf und Umgebung) in der Mittagspause oder am Ende eines Arbeitstages - privat oder in kleiner Gruppe - ich freue mich auf eine gemeinsame Wohlfühl-Reise mit Dir! 

Atem - Atemlenkung > Pranayama

 

Leben ist Atem ist Lebensenergie > Prana ist Ausdruck des Lebens! Atem bedeutet leben, denn ohne Atem kann man weder sprechen noch lachen oder weinen. Auch Reflexe wie Gähnen, Husten oder Niesen sind mit dem Atem gekoppelt, solange wir atmen, haben wir Körperempfindungen wie Emotionen, Gedanken, Wünsche und Hoffnung. Der Atem ist das Bindeglied zwischen physischem und psychischem Körper und hält die verschiedenen Ebenen unserer Existenz zusammen. Zudem hängt der Atem eng mit der Körperbewegung zusammen. Wenn man sich nur etwas streckt oder joggt, ändert sich der Atem. Was uns aber oft nicht bewusst ist, ist, dass unser persönliches Atemmuster wesentlich durch Emotionen geformt wird. Denn der Atem ist der Spiegel unserer Seele. Freude und Ärger verändern die Atmung genauso wie Angst. Dein Atem fließt ruhig und tief, wenn du an einem entspannten Ort bist und z.B. Deine Lieblingsmelodie hörst. In Stresssituationen fließt der Atem unrhythmisch eher kurz und "unrund". So wie alle Körperfunktionen, die vom vegetativen Nervensystem reguliert werden, ist auch der Atem unwillkürlich. Doch man kann die Atmung willentlich verlängern, verkürzen, das Atemvolumen verkleinern oder vergrößern oder die Atmung anhalten. Immer geht es um den Atem, egal, ob es sich um die Suche nach innerem Frieden, den Wunsch nach Wohlbefinden oder um die Befreiung von Stress handelt. Denn der Atem ist die Mitte des Lebens. Die Achtsamkeit und Körperwahrnehmung wird geschult und der Geist wird einfacher kontrollierbar.

Deshalb liegt bei mir der Fokus auf den Atem auch so am Herzen. In meinen Yoga-Stunden und meiner persönlichen Praxis nehme ich ihn immer mit auf die Reise und ins Bewusstsein. Er wird eingesetzt, um Aktivierung oder Entspannung herbeizuführen.