Yoga und Gesundheit

Manchmal streikt der Körper und meldet sich in Form von Schmerz oder Verspannung und wir fühlen uns unwohl/verstimmt….

 

Kein Grund zur Sorge! Es ist einfach nur eine Einladung des Körpers zur Fürsorge! Zeit für DICH!

 

Wenn Dich gerade ein bestimmtes Thema - auf körperlicher oder mentaler Ebene – beschäftigt, können wir mit Hilfe von Svastha Yogatherapie Möglichkeiten finden, damit umzugehen. Jeder Rücken und jedes Problem ist einzigartig und sollten deshalb auch mit Wohlwollen und besonderer Aufmerksamkeit betrachtet werden. Durch die gezielte Auseinandersetzung mit dem Körper und Geist können neue Wege entstehen, die den Umgang mit dem Körper und Gedanken verändern und Schmerzen mindern können. 

In der Svastha (übersetzt aus dem Sanskrit: Gesundheit) Yogatherapie werden die umfangreichen Lehren und vielfältigen Methoden des Yoga mit Erkenntnissen westlicher Medizin & Psychologie verbunden. Beide Systeme werden komplementär genutzt, um die Einheit von Körper, Psyche und Bewusstsein zu bewahren oder wieder herzustellen. Hierbei werden unsere individuelle Körperkonstitution und weitere Bedürfnisse berücksichtig.

 

Du kommst zurück ins Leben. Du berührst die Wunder des Lebens, um transformiert und geheilt zu werden.

~Thich Nhat Hanh~

 

Für wen ist Yogatherapie geeignet?

Für alle, die den Wunsch haben, eigenverantwortlich an Ihrer Gesundheit mitzuwirken. Für Menschen mit Themen sowohl auf der körperlichen als auch auf der mentalen Ebene.

 

Was bekommst Du?

Du bekommst die Möglichkeit, aktiv und selbstbestimmt etwas für Dein Wohlbefinden zu tun. Deine Körperwahrnehmung wird geschult, und Du bekommst Werkzeuge an die Hand zur Prävention und zur Behebung von akuten Problemen im Alltag.

 

Wichtiger Hinweis:

Yogatherapie ist eine ergänzende Maßnahme und ersetzt nicht den Besuch bei Deinem Arzt. Bei akutem Leiden halte bitte Rücksprache mit Deinem Arzt, ob Yoga das Richtige für Dich ist! Eine ärztliche Diagnosestellung findet nicht statt und ein Heilversprechen wird nicht gegeben.